ISB – Virtualisierung schafft neue Ressourcen

Virtual cityUnternehmenswachstum, Auftragssteigerung und Mitarbeiterzuwächse erfordern in der Regel auch eine Erweiterung der IT-Landschaft. Die logische Konsequenz: Zusätzlich Server müssen angeschafft werden. Das reisst nicht nur ein kräftiges Loch ins Budget. Oft sind die Server dann nicht ausgelastet, steigen die Netzwerkverwaltungskosten und die Flexibilität sinkt.

Mittels Virtualisierung, einer Art abstrakten IT- Ebene, bei der die physische Hardware vom Betriebssystem entkoppelt wird, ist es möglich, eine größere Auslastung der IT-Ressourcen zu ermöglichen. Dadurch können auch verschiedene Anwendungen – sogar verschiedene Betriebssysteme – gleichzeitig auf demselben Unternehmensserver ausgeführt werden, da der Server in mehrere virtuelle Maschinen partitioniert wird. Jede VM verhält sich wie ein einzelner Standalone-Server; tatsächlich jedoch läuft sie unter der Partition eines virtuellen Servers. Werden mehrere virtuelle Maschinen auf einem einzigen Server ausgeführt, so erhöht sich einerseits die Servereffizienz und andererseits sinkt die Anzahl der physikalisch vorhanden Server, die verwaltet und gewartet werden müssen.

Die Vorteile eine Virtualisierung Ihrer IT-Infrastruktur würden wir in einem persönlichen Gespräch mit Ihnen erörtern.